Der Diskutant

Das Kurven-Analyse-Programm
für Atari ST
Diskutant-Titelbild
Der Diskutant ist ein Programm für den guten, alten Atari ST und dient in erster Linie - wie der Name bereits vermuten läßt - zur Diskussion mathematischer Kurven, also zur Ermittlung von Nullstellen, Extremwerten und Wendepunkten. Auch analytische Differentiation, numerische Integration, numerische Lösung von Differentialgleichungen, Meßdatenauswertung, Animationen und vieles mehr sind mit dem Diskutanten ein Kinderspiel. Mit Hilfe eines Atari-Emulators läßt er sich auch heute noch auf jedem mittelprächtigen PC einsetzen.

Geschichtliches

Die Version 1.0 habe ich 1990 zur Blütezeit des Atari ST veröffentlicht, die letzte Version war V.2.21 aus dem Jahr 1995, die für 198,- DM (plus Versandkosten) käuflich zu erwerben war. Am Ende gab es sogar eine spezielle Version für den edlen Atari TT, die dessen mathematischen Coprozessor ausnutzen konnte. Davon habe ich selbst im Rahmen meiner Diplomarbeit regen Gebrauch gemacht: Der Diskutant hat meine komplette Meßdatenauswertung durchgeführt (nachdem ich extra noch genau die Dinge eingebaut hatte, die dazu nötig waren - insbesondere das nicht-lineare Meßdatenfitting). 

Ein großer kommerzieller Erfolg war Der Diskutant leider nicht. Die Preise für Anzeigen in den einschlägigen Magazinen waren derart hoch, daß meine Gewinne davon zum großen Teil wieder aufgefressen wurden (soweit ich mich erinnere, kostete im c't-Magazin eine achtel Seite um die 1800,- DM - das habe ich mir nur einmal geleistet und dann doch lieber die billigeren Atari-Gazetten bevorzugt). Davon abgesehen konnte ich mit der Resonanz aber sehr zufrieden sein. Von den Kunden kam großes Lob, und auch die Kritiken in der Presse waren sehr positiv. Ich darf in aller Unbescheidenheit behaupten, daß Der Diskutant auf seiner Plattform ziemlich konkurrenzlos war. 

Mitte der 90er war's dann mit dem Atari langsam vorbei. Gegen die immer billiger werdenden PCs und Windows 95 konnte er sich nicht mehr durchsetzen. Man muß auch zugeben, daß Windows 95 gegenüber Windows 3.11 eine deutliche Verbesserung war und Ataris GEM-Oberfläche erstmals in den Schatten stellte. Kurzum, mit dem Atari schlief auch Der Diskutant sanft ein. Im Oktober 2002 habe ich ihn dann endlich noch einmal hervorgekramt, um ihn in der Version 2.22 zum kostenlosen Download bereitzustellen. Auf daß der eine oder andere alte Atari-Fan noch etwas damit anfangen möge ...

Leistungsspektrum

Im folgenden eine kurze Übersicht über die Funktionen des Diskutanten

 Bilder und Bildschirmfotos

Screenshot Diskutant
Abb. 1: Screenshot der Oberfläche (anklicken zum Vergrößern)

Zwei Funktionen,
            Nullstellen- und Extremwert-Markierung
Abb. 2: Eine Funktion und ihre erste Ableitung, Nullstellen- und Extremwert-Markierung

Kurvenschar
Abb. 3: Kurvenschar

Richtungsfeld einer
            Differentialgleichung
Abb. 4: Richtungsfeld einer Differentialgleichung

alphanumerischer Taschenrechner zur Eingabe der
              Funktionsterme
Abb. 5: Alphanumerischer Taschenrechner zur Eingabe der Funktionsterme (anklicken zum Vergrößern)

das Hauptmenü
Abb. 6: Hauptmenü (anklicken zum Vergrößern)

das Statistikmenü
Abb. 7: Statistikmenü (anklicken zum Vergrößern)

das Kinomenü für Animationen
Abb. 8: Kinomenü für Animationen (anklicken zum Vergrößern)

Pressestimmen

Das c't-Magazin für Computertechnik schrieb in der Ausgabe 9/1990 über die Version 1.0: 
"... Was verlangt man von einem solchen Programm? Es muß zunächst einmal mindestens einen Funktionsterm, besser mehrere Terme rationaler und transzendenter Funktionen einer reellen Variablen aufnehmen und plotten können. Zudem sollte man leicht die Ableitungen berechnen und beliebige bestimmte Integrale dieser Funktionen bestimmen können. Bei einem Programm für den Atari ST erwarte ich außerdem eine intensive Nutzung der grafischen Ressourcen. Um es vorweg zu sagen - all dies macht der Diskutant 'mit links'. 
... Hinzu kommt das leicht verständliche und informative Handbuch, welches im Anhang sogar noch einen kleinen Exkurs über die Grundlagen der Analysis anbietet. Der Programmautor zeigt hier gute Verständlichkeit ... 
... Das gesamte Programm ist mit seiner wirklich (!) intuitiven Benutzeroberfläche leicht zu bedienen. Insgesamt ein empfehlenswertes Produkt, welches die Grundlagen der Analysis und der Meßdatenauswertung in anschaulicher Weise zu genießen gestattet - nicht nur für Schulen und streßgeplagte Abiturienten." 

Das Atari Journal testete in der Ausgabe 6/1992 die Version 2: 
"... Wichtigste Zielsetzung des Autors bei der Erstellung des Programms war eine möglichst einfache Bedienbarkeit. Dies sollte auch nicht an der Quantität der zur Verfügung stehenden Menüpunkte scheitern. 
... Mit zur Konzeption der einfachen und intuitiven Bedienbarkeit gehören die beiden Taschenrechner. Mit ihnen lassen sich neben den üblichen Berechnungen auch alle Funktionseingaben tätigen, um diese später als Kurven darzustellen. 
... Hervorgehoben seien die Möglichkeiten der Bestimmung von bestimmten Integralen und die Fähigkeit zur symbolischen Ableitung von Funktionen. 
... 'Der Diskutant' erlaubt im Umfeld der Diskussion und deren Darstellung eine Unmenge zumeist sehr nützlicher und auch didaktisch sinnvoller Einstellungen und Zusatzberechnungen Auf vieles, was für ein Programm dieser Qualität selbstverständlich erscheint, wie die Beeinflussung der Achsen, der Skalierung, des Linienstils, der Liniendicke, der Genauigkeit, der Achsenverschiebbarkeit, der Rasterung, der Beschriftung und der Berechnung eines neuen Ausschnitts will ich erst gar nicht eingehen. Soviel sei aber gesagt: Es ist alles vom Feinsten, leicht bedienbar und - rudimentäre Mathematik-Kenntnisse vorausgesetzt - intuitiv verständlich. 
... Fazit: Für die anvisierte Zielgruppe erscheint der Diskutant sowohl in puncto Leistungsumfang als auch in Bezug auf die Bedienbarkeit als eines der momentan besten Angebote auf dem Atari. Das Konzept ist durchdacht und vor allen Dingen vom Benutzer sofort nachzuvollziehen. Die Funktionsvielfalt und die akkurate Ausführung ergeben für mich das Prädikat: besonders wertvoll. Der Preis von 198,- DM ist sicher angemessen zu nennen."

Download-Dateien

Zum Download habe ich zwei ZIP-Dateien vorbereitet. Die eine enthält die Programmdateien, die andere das Handbuch. Das Handbuch ist derzeit leider nur im Signum2-Format verfügbar (Signum war eine sehr gute Textverarbeitung für den Atari). Wenn Sie Signum2 oder Signum3 nicht besitzen, können Sie sich den Download sparen.
Die Dateien finden Sie hier.

Installationshinweise

Die Installation ist - sofern Sie bereits einen Atari-Emulator installiert haben - sehr leicht. Kopieren Sie einfach alle Dateien aus dskt_222.zip in den Ordner, der Ihrer virtuellen Atari-Festplatte des Emulators entspricht. 

Hinweise zur Bedienung

Der Diskutant ist zwar sehr intuitiv bedienbar, dennoch wird man für manche Feinheiten und spezielle Anwendungen das Handbuch brauchen. Das Handbuch beschreibt auf  145 Seiten alles Wissenswerte, liegt aber leider - wie erwähnt - nur im Signum2-Format vor. 

Da ich derzeit nicht plane, eine HTML-Version zu erstellen, verweise ich hier auf die interaktive Hilfe, die Sie für den Anfang unbedingt aktivieren sollten. Klicken Sie dazu im Menü "Hilfe" auf den Eintrag "Extra-Hilfe" (s. Abb. 6). Wenn dieser Menüpunkt aktiviert ist, erscheint beim Anklicken eines jeden Menüpunktes eine Dialogbox mit einer Kurzbeschreibung der auszuführenden Aktion. Außerdem sollten Sie sich die "Kurzanleitung..." und "Allgemeines" ansehen, die Sie ebenfalls im Hilfe-Menü finden. 

Atari-Emulatoren

Es gibt mittlerweile eine ganze Reihe von guten Atari-Emulatoren, die insbesondere dazu dienen, alte Spiele ablaufen zu lassen. Zum Glück funktioniert das auch mit dem Diskutant. Ausprobiert habe ich das mit den folgenden:

Emulator Plattform Bemerkungen
PaCifiST MS-DOS  Erster brauchbarer Atari-Emulator überhaupt. Wird nicht mehr gepflegt. 
Tosbox MS-DOS  Fokus liegt hier nicht auf Spielen, sondern auf Anwendungen. 
WinSTon Windows  Wird nicht mehr gepflegt. 
STew Windows  Nachfolger von WinSTon. 
STEem Windows/
Linux 
Mein Lieblingsemulator; komfortable Oberfläche, emuliert wohl so ziemlich alle Atari-Features.
STonX Unix/Linux  ST-Emulator unter X. 

Erste Anlaufstelle für alle Atari-Belange ist der Little Green Desktop.
Validator